15. und 21. April 2006: Schnee und Kreuzottern

Über die KARCH erhielt ich die Information, dass Veronika Stöckli vom SLF in Davos bereits am 15. April die ersten Kreuzottern auf kleinsten aperen Stellen beobachtet habe. Dort hat sie auch dieses Bild aufgenommen:

 

 

Veronika Stöcklis Kommentar: "Die Stelle habe ich nur entdeckt, weil eines der Individuen am Morgen reglos etwa einen halben Meter von einem Mausloch entfernt auf dem Schnee lag. Leider hatte ich in dem Augenblick keinen Photoapparat zur Hand."

Meldungen von Kreuzottern auf Schnee sind selten, aber nicht neu, wie das folgende am 19. Mai 2004 von Verena Durrer-Graf, Malans, aufgenommene Bild zeigt:

 

 

 

An diesem 21. April begleitete mich Veronika Stöckli an diesen Überwinterungsplatz. Auf unseren Schneeschuhen - wichtige Ausrüstungsbestandteile für Reptilienforscher... - pirschten wir uns an die Stelle heran. Leider waren wir ein bisschen spät dran, so dass wir nur noch eine "normal" gefärbte Kreuzotter verschwinden sahen.

Aber Veronika Stöckli kennt die Stelle in der Zwischenzeit so gut, dass sie eine zweite Kreuzotter im dürren Altgras entdeckte, ein Männchen. So kam auch ich zu meinem ersten Kreuzotternbild in diesem Jahr:

 

 

 

  Ort m  ü. M. Zeit
15.4.2006 Davos 1880 11:00
19.5.2004 Maienfeld 1880 11:50
21.4.2006 Davos 1880 12:50
 Ergänzung, Frage? Hier!

Andere Einträge: Archiv!

Zurück zur Startseite!