30. Juli 2002: Engadiner Kreuzottern am Strassenrand

In der Nacht hatte es geregnet, der Inn führte viel Wasser und sehr trübes dazu. Ans Fischen war nicht zu denken. Auf dem Weg zurück zum Auto entdeckte ich auf der gegenüberliegenden Strassenseite eine kleine Trockenmauer, auf welche die ersten Sonnenstrahlen fielen. Bei dieser Feuchtigkeit, dieser ersten Wärme... Tatsächlich: Zwei Kreuzottern (Vipera berus), zwei Weibchen, sonnten sich auf der Mauerkrone, teils offen sichtbar, teils im dürren Altgras verborgen!




 

Ort: Ardez, Sur Val, 1460 m ü. M. 

Zeit: 08.30 Uhr

 Ergänzung, Frage? Hier! 

 

Andere Einträge: Archiv!

Zurück zur Startseite!