26. April 2002: Gelbbauchunken paaren sich, ein Zauneidechsenmännchen sonnt sich

Durch das Befahren des Militärgeländes mit schweren Fahrzeugen haben sich tiefe, verdichtete Fahrspuren gebildet, in denen sich Gelbbauchunken (Bombina variegata) tummeln und eifrig paaren. In der für Gelbbauchunken typischen Art halten die Männchen die Weibchen vor den Hinterbeinen und nicht wie die Grasfrösche hinter den Vorderbeinen. 

 


Einige Männchen haben noch kein Weibchen gefunden und versuchen deshalb bei den erfolgreicheren Männchen anzuhängen. Doch immer wieder werden sie von diesen weggestossen.

 


Und das Zauneidechsenmännchen (Lacerta agilis): Le voilà! Es war sehr sonnenhungrig und liess sich vom nahen Fotoobjektiv nicht stören.

 


 

Ort: Fläsch,  Auenwald, 490 m ü. M. 

Zeit: Mittag Uhr

 Ergänzung, Frage? Hier! 

Andere Einträge: Archiv!

Zurück zur Startseite!