24. Juli 2000: Aspisvipern und Schlingnattern im Berner Jura

Die folgenden beiden Bilder zeigen nicht Bündner Reptilien, sondern zwei Schlangenarten aus einem Hang oberhalb Ligerz am Bielersee. Wir konnten an diesem Morgen einige Aspisvipern (Vipera aspis), drei Schlingnattern (Coronella austriaca) und einige Blindschleichen (Anguis fragilis) und Mauereidechsen (Podarcis muralis) beobachten. Bei einer schnell flüchtenden Schlange könnte es sich um eine Ringelnatter (Natrix natrix) gehandelt haben. Diese Art kommt dort auch vor.  

Dem Kenner der Region sei Dank! Ohne ihn wären diese Beobachtungen und diese Fotos nicht geglückt.

 


Gut getarnt sonnt sich diese Schlingnatter im Halbschatten.

 

 


Es hat gerade noch gereicht: Kaum entdeckt, kriecht die Aspisviper schon in ihr Versteck zurück. Helle Trockenmauerkrone, weisser Mauerpfeffer, dürre und grüne Blätter, auch rötliche Farbtöne, dann die Viper - das arrangierte Setup des Fotografen? Nein, so schön kann Natur pur sein, wenn es der glückliche Zufall will.

 

 Ort: Ligerz, etwa 550 m ü. M. 

Zeit Aspisviper: 11:15

 Ergänzung, Frage? Hier! 

Zeit Schlingnatter: 11:15
 

Andere Einträge: Archiv!

Zurück zur Startseite!