21. Februar 2000: Der Winter ist zurück - Zeit, an die Wildbienen zu denken

Es hat oft geschneit in den vergangenen Tagen, in tiefen Lagen auch geregnet. Aber es liegt doch auch auch hier eine kompakte Schneedecke von etwa 20 cm. Dazu kommen auch noch Temperaturen um den Gefrierpunkt herum. Also: Weit und breit keine Reptilien zu sehen.

Doch das ermöglicht, weitere Vorbereitungen für die wärmeren Monate zu treffen. Einerseits entsteht bei einem Schreiner ein grosses Terrarium, andrerseits habe ich für die Wildbienen bereits vorgesorgt: Da meine jetzige Einrichtung für die Wildbienen weichen muss, habe ich zwei neue "Appartments" für Wildbienen (so steht's im Inserat) gekauft. Diese werde ich an einer geschützten Stelle an die Südwand unseres Hauses hängen. So dürfte der Umzug von den alten in die neuen Behausungen problemlos klappen. So gegen Mitte März wird die Flugzeit beginnen.



 

Chur, Prasserie mit Blick gegen Rote Platte und Montalin



 

Häuschen für Wildbienen



 Chur, Prasserie, 650 m ü. M.

12:00

 Kommentar, Beobachtung: hier!


Ältere Einträge: Archiv!

Zurück zur Startseite!