31. Januar 2000: Erste Reptilienbeobachtung 2000

Nach den sehr kalten Tagen der letzten Woche ist es wärmer geworden. Der Schnee schmilzt und das Wasser rinnt über die Felder und Wiesen. Das Thermometer zeigt an der Sonne 13 Grad Celsius! Da müsste doch die eine oder andere Mauereidechse (Podarcis muralis) an der Schlossmauer in Haldenstein zu sehen sein... Und diesmal habe ich Glück: Ein Männchen ist's. Es traut sich zwar kaum an die Sonne, vor allem als ich mich näher zu schleichen versuche, verschwindet es in den Mauerritzen. Aber schliesslich drücke ich doch ein paar Mal auf den Auslöser. Keine 30 cm unterhalb der Mauereidechse haben sich ein paar Feuerwanzen (Pyrrhocoris apterus) versammelt, auch sie sichtlich sonnenhungrig.

 

 


 Ort: Haldenstein, Schloss, 560 m ü. M. 

 Zeit: 15.00

 Kommentar, Beobachtung: hier!


Ältere Einträge: Archiv!

Zurück zur Startseite!