29. Dezember 1999: Vogelrätsel gelöst?

Jetzt ist doch wieder Schnee gefallen. Hier in Chur sind es etwa 20 cm, auf dem nahen Mittenberg etwa 50 cm. Ein Spaziergang lockt und wirklich, es ist schön, durch diesen Schnee zu stampfen.

Auf dem Rückweg erkenne ich etwa 30 Meter vor mir plötzlich einen grossen Vogel, der um die Tannen kurvend das Weite sucht. Ich ärgere mich schon ein wenig, dass ich nicht besser aufgepasst habe. Doch das Rätsel lässt sich lösen. Wo der Vogel weggeflogen ist, sind Blutspuren zu erkennen und viele Vogelfedern liegen darum herum. Bald einmal erkenne ich darunter auch die typischen blau, weiss und schwarz gestreiften kleinen Flügelfedern des Eichelhähers. Das lässt den Schluss zu, dass da ein Habicht zugeschlagen hat. Welcher andere Taggreifvogel könnte sonst einen so grossen Vogel erhaschen und überwältigen?

 Ort: Chur, NE Mittenberg, 1060 m ü. M.

 Zeit: 14:15

 Kommentar an mich: hier!


Archivliste!

Zurück zur Startseite!